Die "goldenen Regeln" für Suchmaschinenoptimierung, erfolgreiches Internetmarketing und hohe Link-Popularität (Pagerank)

Link-Popularität ist ein sehr wichtiger Faktor in den Algorithmen der meisten Suchmaschinen. Wenn viele gute Websites auf Ihre Website verweisen, dann erhalten Sie bessere Positionen in Suchmaschinen.

1. Verlinken Sie Ihre eigenen Websites untereinander
Ein einfacher Weg, die Link-Popularität Ihrer Website zu erhöhen, ist es von einer Ihrer populären Websites auf eine weniger populäre Website zu linken. Dabei ist es jedoch wichtig, dass die beiden Websites nicht nur eine Kopie voneinander sind und dass sie inhaltlich miteinander zu tun haben.

2. Geben Sie Kundenstimmen und Bewertungen ab
Jeder hat sein Lieblings-Softwareprogramm oder -Werkzeug. Kontaktieren Sie die Entwickler des Programmes und sagen Sie diesen, warum Sie das Programm nutzen. Manche werden Sie darum bitten, Ihre Kommentare zusammen mit einem Link zu Ihrer Website auf der Firmenwebsite abbilden zu dürfen. Das gleiche funktioniert auch mit Websites. Achten Sie nur darauf, dass Sie wirklich hinter dem stehen was Sie sagen, da es auf Sie zurückkommen kann, wenn Sie schlechte Produkte empfehlen.

3. Auszeichnungen für Sie und andere Websites
Sie können Ihre Website bei Seiten anmelden, die Auszeichnungen vergeben. Wenn Ihre Website eine Auszeichnung erhält, dann erhalten Sie in der Regel auf der dortigen Seite auch einen Link zu Ihrer Website. Suchen Sie bei einer großen Suchmaschine nach "awards directory " (ersetzen Sie dabei mit einem Schlüsselwort, das für Ihr Geschäft wichtig ist.)

4. Nehmen Sie an Newsgroups und Diskussionsforen teil
Wenn Sie an Newsgroups und Diskussionsforen teilnehmen, ergänzen Sie in Ihrem Beitrag eine kurze Signatur mit einem Link zu Ihrer Website. Ein einfacher Weg, in Newsgroups zu posten ist es, einen Google-News-Account zu eröffnen: http://groups.google.com. Um gute Diskussionsforen zu finden, suchen Sie bei Google nach "forums directory " oder " forum".

5. Bieten Sie Ihren Website-Besuchern ein Linkverzeichnis

Bieten Sie auf Ihrer Website ein Linkverzeichnis an, in dem Sie Links zu anderen verwandten Websites auflisten. Ihre Website-Besucher werden dies zu schätzen wissen und Sie bieten anderen Websites auf diese Weise einen Anreiz zu Ihnen zu linken.

6. Listen Sie Ihre Website im Yahoo-Verzeichnis
Wenn Sie eine geschäftliche Website haben, dann könnte es sich für Sie lohnen, die Anmeldegebühr für einen Eintrag im Yahoo-Verzeichnis zu zahlen. Das Yahoo-Verzeichnis ist unabhängig von der Yahoo-Suchmaschine.

7. Listen Sie Ihre Website im Open Directory Project (ODP, DMOZ)
Wenn Ihre Website im Open Directory Project gelistet ist, dann haben Sie eine gute Basis für hohe Link-Popularität.

8. Listen Sie Ihre Website in Spezialverzeichnissen
Ein Link in regionalen und industriespezifischen Verzeichnissen ist gut für Ihre Website, da diese Links von themenverwandten Websites kommen. Links von themenverwandten Websites sind viel besser als Links von nicht verwandten Websites.

9. Schreiben Sie Artikel / Blogs (wie diesen) für Ihre Zielgruppe
Schreiben Sie Artikel über Themen, an denen Ihre Website-Besucher interessiert sind. Nach einer Weile werden andere Websites zu Ihren Artikeln linken. Sie können diese Artikel auch an sogenannte Syndikate-Websites schicken. Diese Seiten bieten Ihre Artikel dann anderen Websites an. Achten Sie darauf, dass Ihr Artikel einen Link zu Ihrer Website enthält, sodass die anderen Websites, die den Artikel abdrucken, automatisch zu Ihnen linken werden.

10. Bemühen Sie sich um gegenseitige Links von anderen Seiten
Suchen Sie die großen Suchmaschinen nach Ihren Schlüsselworten ab. Dadurch erhalten Sie viele Seiten, die nicht direkt mit Ihnen konkurrieren, aber ähnliche Dinge anbieten. Besuchen Sie diese Websites und schreiben Sie eine E-Mail an die Webmaster, in der Sie um einen Link bitten. Wenn Sie zuerst zur andere Website linken, dann ist es wahrscheinlicher, dass man zurück zu Ihnen linkt.

Suchmaschinen-Ranking-Tipps für Google.

Im Folgenden finden Sie Ranking-Tipps, die die Suchmaschine Google betreffen. Wenn Sie für Google optimieren, werden Sie auch in den meisten anderen Suchmaschinen und Verzeichnissen in der Regel gut platziert sein.

11. ALT-Tags für Bilder, TITLE-Tag für Links
Verlinkte Bilder sollten mit einem TITLE-Tag beschriftet werden. Benutzten Sie auch den TITLE-Tag für alle Text-Links.

12. Kommentartexte
Google wertet u. a. auch Kommentartexte innerhalb des Quelltextes aus.

13. Domain, die ihr Hauptkeyword enthält
Reservieren Sie sich eine Domain, die ihr Hauptkeyword enthält. Falls nichts sinnvolles mehr verfügbar ist, legen Sie Subdomains mit den entsprechenden Keywörtern an.

14. Keywörter im NOFRAME-Bereich
Für Frameseiten ist es unbedingt notwendig, im NOFRAME-Bereich Keywörter und Links auf die Unterseiten des Framesets zu platzieren, um Google die Indizierung zu erleichtern.

15. Keywörter im NOSCRIPT-Bereich
Gilt für Javascripte. Hier sollten Sie den Text oder Link-Inhalt des Scripts im NOSCRIPT-Bereich wiedergeben.

16. Hyperlinks, Überschriften, Bold-Text
Google bewertet Formatierungen (Überschrift, fett) in Texten und Links stärker als normalen Text.

17. Intelligentes verlinken
Verlinken Sie alle Seiten unter Verwendung der Hauptkeywörter untereinander und sorgen Sie dafür, dass auch externe Links auf Ihre Seiten die Keywörter im Link enthalten.

18. Keywörter für Dateien und Verzeichnisse
Verwenden Sie für Dateien und Ordnernamen Keywörter.

19. Metatags
Die Metatags sollten mindestens TITLE, DESCRIPTION, KEYWORDS, PAGE-TOPIC, AUTHOR und LANGUAGE enthalten. Der TITLE sollte nicht mehr als 150 Zeichen enthalten, die Description nicht mehr als 200.

20. Content
Guter Content ist natürlich nach wie vor die beste Lösung, wenn Sie sich in einem Umfeld starker Mitbewerber behaupten wollen.